FCE

18. August

Sommerkonzert  in der Kirche Döllnitz

 

 

Die Dorfkirche St. Viti zu Döllnitz ist eine schlichte Barockkirche, deren Bau im Jahre 1715 fertiggestellt wurde.  Sie besitzt einen geschnitzten Kanzelaltar aus dem Jahr 1720.  Vor dem Altar befindet sich das Grab der Reichsgräfin Helena Christiana von Truchseß zu Waldburg.




 

 Das Publikum, der Frauenchor Ermlitz und der Männerchor Ermlitz wurden vom Ortsbürgermeister von Döllnitz, Herrn Sachse, auf das Herzlichste begrüßt, und  der Ortsbürgermeister von Ermlitz, Herr Wanzek, stellte die beiden Ermlitzer Chöre vor. Im Publikum saß auch der Oberbürgermeister der Gemeinde Schkopau, Herr Hauffe.  
   
   


Beim Männerchor führte der Vorsitzende Siegmund Weinert durch deren Programm. Bei uns übernahm dies unser Chorleiter Helmut Werler, er tat dies wie immer mit interessanten Informationen zu den Liedern und den Komponisten.



Unser Dank geht an die Gemeinde-Assistentin Frau Thomas  und an alle Organisatoren dieses Konzertes. Vor und nach dem Konzert bemühten sich fleißige Bienchen um unser Wohl. Wir wurden mit Wasser, Kaffee und Sekt bewirtet. Man kann gar nicht genug Danke sagen.  

Auch möchten wir uns beim Stellvertretenden Chorleiter des Männerchores Ermlitz, Herrn Queck, für die Instrumentalbegleitung beim Lied „Über 7 Brücken musst du geh´n“ bedanken. Ohne vorher groß zu üben hat es wunderbar geklappt.

Für die Fotos sorgte Herr Hoppe .

An alle Beteiligten ein großes      DANKESCHÖN  !




Text:  Elis Schöne, Elfrun Wanie

Fotos: Christoph Hoppe