FCE



"Telemann" -

eine Chorprobe der ungewöhnlichen Art



Bei der letzten Chorprobe vor der Sommerpause war Georg Philip Telemann der Star des Abends. In einem interessanten und sehr anschaulichen Vortrag durch unseren Chorleiter, H. Werler, konnten wir die Lebens- und Schaffensstationen des großen Komponisten kennenlernen.













 






Dazu hörten wir von Telemann 

komponierte Musikstücke. 












Besonders eindrucksvoll war dabei, wie es Telemann gelungen ist, Geräusche wie Kanonendonner, das Geschrei von Krähen, aber auch das Schimpfen eines Lehrers und die Stimmung eines Abends in Musik umzusetzen.  

Hut ab, Herr Telemann.






Anschließend gab es noch beim geselligen Zusammensein Selbstgemachtes aus der Hausfrauenküche und natürlich auch ein Likörchen für das Frauenchörchen (selbstverständlich auch für den Chorleiter).






Text:   Kristin Zimmermann

Fotos: Elfrun Wanie