FCE



              16.5. Heimatfest in Ermlitz



                    Wir trafen uns um 13.30 Uhr zum Einsingen  hinter dem                           Feuerwehrhaus.                     

 


 Wir konnten uns denken, dass die Gäste des Festes auf unseren neuen   Chorleiter Helmut Werler und auf unsere erste Darbietung im Ort mit „A Capella“ gespannt waren.



Pünktlich um 14.30 Uhr eröffneten wir das  Fest mit dem neu einstudiertem Lied:  “Schön ist die Welt“- eine Weise aus jüngerer Zeit von Fritz Bachmann.



Dann folgte „An der Saale hellem Strande“ – auch dieses Lied stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde als Premiere von uns vorgesungen.


Danach wurde es spannend – das nächste Lied von Ludwig van Beethoven und Friedrich Schiller sollte ohne Vorlage unserer Notenmappe präsentiert werden – alle waren äußerst aufgeregt, ob wir diese Probe bestehen würden. Obwohl uns das Lampenfieber sehr zu schaffen machte, sangen wir ohne Probleme das wunderschöne Lied: „Freude schöner Götterfunken“.   



Es folgte in einer neuen Version:

“Leise zieht durch mein Gemüt“ von Felix Mendelssohn Bartholdy.



   Als nächstes ertönte – auch als Premiere – ein Lied von Karat „Über 7 Brücken musst du geh`n“.



Unser "alter" Chorleiter  Erik Schober  übernahm hier die musikalische Begleitung auf dem Klavier.


 

Als krönenden Abschluss gaben wir „Ein Likörchen für das Frauenchörchen“ zum Besten – auch dieses Lied war ein neu einstudiertes.


 

 

Wir freuten uns über den großen Beifall der Gäste und ganz besonders über das uns vom Bürgermeister Hr. Watzek überreichte Likörchen.