FCE

 


25.11.

Weihnachtsmarkt Grosskugel




  

Die Mitgliedschaft und Betätigung in unserem Chor betrachten wir   als soziales Engagement auf freiwilliger Basis.    Unsere Zusammenkünfte dienen dem Aufbau und der Erhaltung von zwischenmenschlichen Kontakten. Natürlich steht das Singen im Vordergrund, aber ohne Teamgeist  ist erfolgreiche Chorarbeit nicht zu bewerkstelligen.                                   Für unsere regelmäßigen Übungsstunden stellen wir unsere Freizeit zur Verfügung,  und viele Chormitglieder nehmen auch längere Anfahrten zu den Zusammenkünften in Kauf.


 

  

 Am 25.11.2016 um 17.30 Uhr war es wieder einmal so weit. Wir wurden schon zum zweiten Male zum Adventssingen in die Pfarrkirche Grosskugel eingeladen. Die Kirche war gut besucht. Natürlich machte sich auch Aufregung unter den Sängerinnen breit. Aber das gehört dazu. Da wir aber vorher in vielen Probestunden unter der Leitung unseres Chorleiters Helmut Werler fleißig geübt hatten ließ sich das Lampenfieber beherrschen.                                 

Dem Anlass gehorchend war unser Programm gestaltet. Es kamen solche Lieder wie                              

"Der Christbaum ist der schönste Baum" von Pasquale Thibaut, "Heilige Nacht" von Friedrich Reichardt, "Markt und Straßen" von Erik Schober, "Stille Nacht" in der Originalfassung von Joseph Moor und "Wie schön leuchtet der Morgenstern"  zum Vortrag.


"

  

Der Auftritt ist uns gut gelungen, und wir ernteten viel Beifall. Darüber haben sich die Chormitglieder sehr gefreut, und alle besuchten nach dem Singen in froher Laune den vor der Kirche stattfindenden Weihnachtsmarkt.

Hier gab es viele leckere Sachen zu verkosten. Bratwürste, Glühwein, Lebkuchen und vieles andere mehr stießen auf ungeteiltes Interesse.

An diesen gelungenen Chorauftritt werden wir uns noch lange erinnern. Ein gutes Gefühl blieb zurück, da wir dazu beitragen konnten, den Besuchern unseres Auftrittes in Großkugel ein kleines Stückchen weihnachtliches Gefühl und Besinnung zu vermitteln.




Text: Erika Golde-Hensger